In eigener Sache: Julias Blog

In ihrem eigenen Blog gewährt Julia tiefe Einblicke in ihr Leben mit RLS. In loser Folge berichtet die junge Frau von ihren Erfahrungen, gibt Tipps und zeigt, dass das Leben trotz des Restless-Legs-Syndroms lebenswert ist – und bleibt.

Führen Sie ein Schlaftagebuch? Nein? Wie sinnvoll das Führen eines Schlaftagebuchs sein kann, darüber berichtet Julia in ihrem Blog. Über einen Zeitraum von vier Wochen hat Julia ihr Schlafverhalten dezidiert aufgeschrieben – und interessante Dinge über sich selbst und ihre RLS-Erkrankung erfahren. Zur besseren Beurteilung ihrer RLS-Beschwerden hat sich Julia beispielsweise einer Skala von 1 (schwach) bis 5 (stark) bedient. Aber lesen Sie doch einfach selbst, welche Erfahrungen Julia gesammelt hat. Werfen Sie dazu einen Blick in Julias Blog. Ihre Erfahrungen mit RLS regen zum Nachdenken an und zeigen, dass Sie mit Ihrer RLS-Erkrankung nicht alleine sind.

Julias Blog

In eigener Sache: Julias Blog
In eigener Sache: Julias Blog
Nach oben