Gestörter Schlaf schmälert die nächtliche Erholung. Die richtige Schlafhygiene kann dazu beitragen, dass Menschen mit einer RLS-Erkrankung endlich wieder gut schlafen können.

Menschen, die an einem RLS leiden, klagen in vielen Fällen auch über Tagesmüdigkeit. Nicht nur für Menschen mit RLS ist ein erholsamer Schlaf von großer Bedeutung, weil sich Körper, Geist und Psyche erholen können. Umfragen zeigen, dass die ideale Schlafdauer im Mittel bei 7 Stunden und 14 Minuten liegt. Der gesamte Tagesablauf hat Auswirkungen auf Ihren Erholungsschlaf. Ein gleichmäßiger Rhythmus zwischen Aktivitäten und Mahlzeiten bereitet Sie auf den Schlaf vor. Beachten Sie das Vermeidungsprinzip. Unterlassen Sie alles, was RLS-Symptome auslösen könnte wie zum Beispiel anregende Speisen oder Getränke. Dadurch wird das Nervensystem angeregt und der Schlaf möglicherweise negativ beeinflusst.

Das gilt vor allem für den Abend. Alkohol, Koffein oder Nikotin können den Schlaf und die damit verbundene Erholung maßgeblich beeinträchtigen. Lassen Sie den Tag stattdessen ganz in Ruhe ausklingen. Bei vielen Betroffenen hat es sich bewährt, wenn sie nach Möglichkeit immer zur gleichen Zeit ins Bett gehen. Lesen, Essen oder Fernsehen im Bett sollten tabu sein. Das Bett ist nur zum Schlafen da. Ihr Schlafzimmer sollte dunkel, ruhig, kühl und gut gelüftet sein.

Den richtigen Einschlafzeitpunkt zu finden ist nicht einfach. Experimentieren Sie ruhig, und verschieben Sie das Zubettgehen um 30 Minuten – bis alles für Sie passt. Verfahren Sie genau so, um den passenden Aufwachzeitpunkt zu finden.

Die richtigen Maßnahmen für Ihren Erholungsschlaf
Die richtigen Maßnahmen für Ihren Erholungsschlaf
Nach oben