Julias Blog

Weihnachten

Hallo liebe Leser,

in wenigen Tagen ist es wieder soweit und die schöne und besinnliche Weihnachtszeit steht vor der Tür. Ich hoffe, ihr habt alle ein paar Tage frei und könnt die Zeit genießen. Wir werden die Tage mit unserer Familie verbringen. Dieses Jahr werden meine Eltern für uns kochen, denn wir wechseln uns jedes Jahr am Heiligabend, mit meinen Eltern und meiner Schwester, ab.

Ihr könnt euch gar nicht vorstellen, wie sehr ich mich dieses Jahr auf die ruhigen Tage zwischen Weihnachten und Neujahr freue. Zum Glück haben wir da Betriebsferien.

Wie ihr wisst, sind wir mit dem Büro umgezogen und die tägliche Fahrt mit der Bahn, die verschobenen Arbeitszeiten und die Lautstärke im Büro, ich sitze in einem Großraumbüro, stressen mich momentan. Abends bin ich nun auch viel später zu Hause, weshalb es mir schwer fällt, dann noch zum Sport zu fahren. Das alles wirkt sich leider auch negativ auf mein RLS aus. Meine Beschwerden in den Beinen haben sich in den letzten Wochen wieder verstärkt.

Allgemein fühle ich mich abends oft unausgeglichen und verspüre einen Bewegungsdrang in den Beinen. Nachts habe ich öfters Probleme mit dem Einschlafen, da meine Beine einfach nicht zur Ruhe kommen wollen. Das ist teilweise echt anstrengend. Ich habe es nicht jede Nacht so stark, aber viel öfter als früher.

Im Moment versuche ich wieder einen festen Rhythmus in mein Leben zu bekommen, damit die Symptome wieder schwächer werden. Besonders jetzt merke ich, wie wichtig ein geregelter Tagesablauf bei RLS ist.

Habt ihr noch andere Tipps, was man bei Stress am besten tun kann?

Für dieses Jahr ist das hier mein letzter Beitrag, deshalb wünsche ich euch allen eine wundervolle und erholsame Weihnachtszeit im Kreise eurer Lieben. Und ich wünsche allen einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Gerne möchte ich mich auch noch bei meinen Lesern bedanken, die mich hier seit etwas über einem Jahr auf diesem Blog begleiten und über meine Erfahrungen mit RLS lesen.

Ich freue mich schon auf die nächste Zeit mit euch.

Was für Erfahrungen habt ihr mit Stress und RLS gemacht und welche Lösungen habt ihr gefunden? Ich bin gespannt auf eure Erfahrungen.

Schreibt mir gerne eine Mail: info@LegaPlus.de

Eure Julia

Weihnachten

Zur nächsten Folge:

Arbeiten im Großraumbüro

Nach oben