Unterstützende Maßnahmen

Bewegung und Wasseranwendungen

Im Einzelfall berichten Patienten über eine positive Wirkung von:

  • Gymnastik oder Dehnübungen
  • Thai Chi
  • Massagen
  • Anwendungen mit kaltem oder heißem Wasser, z. B. nach Kneipp

Klassische Entspannungsverfahren führen dagegen häufig zu einer Verschlimmerung der RLS-Symptome und sollten gemieden werden! Dazu zählen beispielsweise:

  • Progressive Muskelentspannung nach Jacobson
  • Autogenes Training

Das Vermeidungsprinzip

Grundsätzlich gilt für RLS-Patienten das Vermeidungsprinzip: Vermeiden Sie also Situationen, die RLS-Symptome auslösen oder verstärken!

Das Vermeidungsprinzip gilt auch für bestimmte Nahrungs- und Genussmittel. Substanzen wie Koffein, Alkohol, Nikotin oder Schokolade wirken anregend und können die Symptome des RLS hervorrufen oder verstärken. Das gilt auch für Inhaltsstoffe von Nahrungsmitteln wie Geschmacksverstärker (Glutamat), Süßstoffe (Aspartam), Konservierungsstoffe oder Kohlensäure.

Nach oben